Wichtige Änderungen 2024 bei Gmail & Yahoo: Alles was du dazu wissen musst

von | 13.12.2023

|   Lesezeit: 3 Minuten

Lesezeit: 3 Minuten

Keine Lust zu lesen? Höre dir hier die Audio-Version des Beitrags an:

Wichtige Änderungen 2024 bei Gmail & Yahoo: Alles was du dazu wissen musst

Es gibt wichtige Neuigkeiten im Bereich E-Mail Marketing, die dich betreffen könnten. Gmail und Yahoo haben 2024 Änderungen an ihren E-Mail-Authentifizierungs-Anforderungen und Spamschutzrichtlinien angekündigt. Diese Änderungen treten voraussichtlich im Februar 2024 in Kraft. Aber keine Panik! Das klingt jetzt erstmal dramatischer und komplizierter, als es tatsächlich ist. Wir gehen das mal gemeinsam durch!

Was ist E-Mail-Authentifizierung?

E-Mail-Authentifizierung ist ein Sicherheitsverfahren, das dazu dient, sicherzustellen, dass E-Mails wirklich von dem Absender stammen, der sie angeblich versendet. Das ist wichtig, um Spam und Phishing zu verhindern.

Was ändert sich?

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Versenden von E-Mails mit deiner eigenen benutzerdefinierten Domain. Das bedeutet, dass du keine freien E-Mail-Domains wie @gmail.com in der Absenderadresse verwenden solltest.
  • Authentifizierung von E-Mails mit DKIM und DMARC. Das sind technische Verfahren, die sicherstellen, dass deine E-Mails wirklich von dir kommen.
  • Halte die Spam-Beschwerden unter 0,3 %. Das bedeutet, dass nur sehr wenige deiner E-Mails als Spam markiert werden sollten.
  • Erlaube eine einfache Abmeldung mit einem Klick und erfülle Abmeldungsanfragen innerhalb von zwei Tagen.

Diese Änderungen waren schon immer gute Praktiken, um die Zustellrate deiner E-Mails zu verbessern. Jetzt werden sie zur Pflicht!

Änderungen beim Newsletter-Versand 2024

Wer ist betroffen?

Wenn du an einem Tag mehr als 5.000 Nachrichten an Gmail-Adressen sendest, zählst du zu den “Massenversendern” und diese Änderungen betreffen dich. Aber auch wenn du weniger E-Mails versendest, ist es ratsam, sich an die neuen Richtlinien zu halten. Ob deine Absender-E-Mail-Adresse korrekt eingerichtet ist oder womöglich ein Großteil deiner E-Mails bereits im Spam-Ordner dümpeln, kannst du auch ganz einfach testen. Zum Beispiel auf der Website von Mail-Tester. Dort erhältst du eine E-Mail-Adresse, an die du eine Testmail schicken kannst. Danach bekommst du eine Auswertung, wie deine Mail abgeschnitten hat und wie hoch das Spam-Potenzial ist. Auch auf der Website MXToolBox kannst du deine Domain-Konfiguration unter die Lupe nehmen. Sehr spannend!

Was kannst du tun?

  • Nutze eine eigene, benutzerdefinierte Domain. Das sieht professioneller aus und verbessert die Zustellrate deiner E-Mails.
  • Setze DMARC für deine E-Mail-Domain ein. Das kannst du bei deinem E-Mail-Provider oder einem E-Mail-Marketing-Tool tun.
  • Überprüfe deine Spam-Beschwerdequote und versuche, sie unter 0,3 % zu halten. Das kannst du tun, indem du qualitativ hochwertige E-Mails sendest, die für deine Empfänger relevant sind.
  • Wenn du weniger als 5.000 E-Mails pro Tag an Gmail-Adressen sendest, musst du nur SPF für deine E-Mail-Domain einrichten.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du die Änderungen 2024 für Gmail und Yahoo umsetzen sollst, kannst du dich an deinen E-Mail-Provider oder einen E-Mail-Marketing-Tool-Anbieter wenden. Diese können dir helfen, die erforderlichen Einstellungen zu konfigurieren. Du lässt dich im Bereich E-Mail-Marketing bereits von Experten, wie z.B. Virtuellen Assistenten unterstützen? Dann hast du ebenfalls einen kompetenten Ansprechpartner an deiner Seite, der dir bei der Optimierung hilft.

Änderungen beim Newsletter-Versand 2024

Fazit

Die Änderungen 2024 bei Gmail & Yahoo sind wichtig, um Spam und Phishing zu verhindern. Wenn du in deinem Online Business E-Mail-Marketing betreibst, solltest du dich rechtzeitig mit den Änderungen auseinandersetzen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen. Hier noch ein paar Tipps, wie du deine E-Mails vor Spam-Beschwerden schützen kannst:

  • Sende qualitativ hochwertige E-Mails, die für deine Empfänger relevant sind.
  • Verwende eine personalisierte Anrede und einen ansprechenden Betreff.
  • Sende nicht zu oft und zu viele E-Mails
  • Biete deinen Empfängern die Möglichkeit, sich von deinem Newsletter abzumelden.

Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du dazu beitragen, dass deine E-Mails im Posteingang deiner Empfänger landen und nicht im Spam-Ordner. Du wolltest dir schon lange mal Unterstützung für dein E-Mail-Marketing ins Boot holen? Dann schreib mir gerne eine Nachricht oder buche ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit mir!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deiner Community:

Anmerkung: Beitrag kann Werbung in Form von Links zu externen Seiten und Produkten enthalten. Die Affiliate-Links sind mit einem Sternchen* gekennzeichnet. Wenn du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision, der Preis bleibt für dich selbstverständlich gleich.

Hey, ich bin Tatjana!

Technik ist meine Leidenschaft, und weil ich mein Wissen gerne weitergebe, teile ich hier im Blog meine Tipps & Tricks rund um die Themen Website, E-Mail-Marketing und Tools & Technik.

Newsletter-Tool gesucht?

Welches Newsletter-Tool ist das richtige für dich?

Mach den Test und beantworte ein paar wenige Fragen – und schon erfährst du, welches Newsletter-Tool das Richtige für dich ist!

> Jetzt den Test machen

Lass uns vernetzen!

E-MAIL-MARKETING-QUICKSTART

Newsletter in 5 Tagen

Lerne in dieser 5-tägigen E-Mail-Serie, wie du deinen Newsletter aufsetzt. Starte jetzt mit dem E-Mail-Marketing und melde dich für 0,- € zu meinem 5-Tage-Quickstart an!


Zusätzlich zur Anmeldung erhältst du meinen Newsletter sowie gelegentlich Informationen zu aktuellen Aktionen und Angeboten. Eine Abmeldung ist selbstverständlich in jeder E-Mail mit einem Klick möglich. Mehr dazu erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.

Kategorien

Empfohlene Beiträge

6 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing
6 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing

6 Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing Ein wichtiger Punkt für gewinnbringendes E-Mail-Marketing ist, dass die Empfänger deiner E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken. So schaffst du es für deine Website, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu...

Hilfe! Das Divi Kontaktformular funktioniert nicht
Hilfe! Das Divi Kontaktformular funktioniert nicht

Kürzlich habe ich meiner Website einen kleinen Frühjahrsputz gegönnt. Ich habe ordentlich ausgemistet, Test- und Bastelseiten gelöscht und mir auch mal die vielen benutzten - und vor allem unbenutzten - Plugins angeschaut. Dabei fiel mir unter anderem mein Plugin für...

DarkLight
Consent Management Platform von Real Cookie Banner